Mein Bericht über die DNX 2015 in Berlin.

Auf nach Berlin!

7. Mai. Auf dem Weg zur „Digitalen Nomaden Konferenz“ nach Berlin.

Meine Mitfahrgelegenheit schafft es, zuerst die Abfahrt um eine Stunde zu verschieben, mich dann 50 Minuten warten zu lassen, noch unbedingt im Elektromarkt rein zu müssen, um irgendein Kabel zu besorgen, um nach 35 Minuten ohne Kabel, aber mit einem Stapel CDs zurück zu kommen. Unterwegs dann stellt er fest, dass er den Termin für sein Vorstellungsgespräch in Potsdam nicht schafft, wenn er erst nach Berlin fährt. Komisch aber auch…

Der Film am Donnerstag Abend zur Einstimmung war für mich damit außer Reichweite. Netter Kerl – selbständig arbeiten sollte er mit dem Level an Selbstorganisation vielleicht lieber nicht.

Digitale Nomaden?

I choose Freedem - Anmoderation

So ging’s am Freitag los mit den Workshops

„Digitale Nomaden“ – klingt gut, oder?
Die Vorstellungen, die diese Wortschöpfung auslöst, reichen wohl ungefähr von „gibt’s die überhaupt?“ bis „Totale Freaks“.

Okay, also: Digitale Nomaden sind einfach Leute, die als Selbständige über das Internet arbeiten. Entweder haben sie eine eigene Internet-Firma oder sie sind als Freelancer für andere tätig. Wer sein Geld übers Internet verdient, kann natürlich seinen Arbeitsplatz genau so weit frei wählen wie der Zugang zum Web reicht. Also genauso gut auf Bali wie im Cafe um die Ecke. Oder zu Hause. Arbeiten, wie gesagt.

Gespräche beim Mittagessen im Hof

Mittagessen! Und das wichtigste: Gespräche!

Anders ausgedrückt: Die DNX ist ein echtes Business Treffen. Anzug und Krawatte trägt hier allerdings kaum einer. Wozu auch.
Besonders freaky kommt da allerdings auch keiner daher. Wenn du unterwegs bist oder dein eigenes Unternehmen aufbaust, hast du für großartiges Styling meist weder Zeit noch Verwendung.

Praktisch trifft es wohl viel eher.

Freitag : Workshops

Feli und Marcus eröffnen als Initiatoren der DNX am Freitag Morgen den Workshop-Tag. Die beiden sind während der ganzen DNX mitten drin im Geschehen und bleiben bei aller Verantwortung fürs Gelingen dennoch unkompliziert ansprechbar. Es ist „Ihr Ding“. Und das merkt man.

Workshop mit Brigitte und Ehrenfried

Vormittags bin ich für den Workshop von Ehrenfried und Brigitte Conta Gromberg eingetragen. Die beiden kenne ich bereits. Sie bieten das beste, was für angehende Solopreneuere – Leute, die alleine ein (Internet-)Business aufbauen – auf dem Markt ist. Nachvollziehbar, strukturiert und mit langjähriger Erfahrung in verschiedenen Rollen.
Diesmal vertiefen sie mit dem Workshop „Die Zeit der Experten: 5 Wege wie Du ein ortsunabhängiges Business über einen Expertenstatus aufbaust“ speziell eine der möglichen Herangehenweisen in ihrem Konzept: Geld verdienen als Experte mit eigenem Unternehmen.

Der Workshop ist wieder eine geballte Ladung. Manchem, mit dem ich danach spreche, schwirrt der Kopf von so viel Input. Für mich ist es gerade recht – doch ich kenne deren Konzept und habe damit gearbeitet. Und „es“ arbeitet weiter, während ich zuhöre! Ein kreativer Prozess ist im Gang, sortiert, vertieft.

Workshop mit Sebastian

Für den Nachmittag habe ich mich für den Workshop zu den bürokratischen Fragen der Arbeit vom Ausland aus entschieden. Sebastian Kühn, der selbst in Shanghai gemeldet ist, geht zunächst wichtige Fragen für die Gründung eines Unternehmens überhaupt durch, das kenne ich schon. Interessant wird der zweite Teil, wo es tatsächlich um die Möglichkeiten und Folgen geht, wenn man sein Business vom Ausland aus führt.

Offene Türen bei der DNX

Offene Türen

In unserer Gruppe sind einige, die zu bestimmten Fragen zusätzlich Infos geben können, und so entspinnt sich zwischendurch auch ein Dialog im und mit den Teilnehmern. So wünscht man sich das: DNX ist kein Gegenüber von Vorführung und Publikum, sondern aktives Miteinander!

Dieses Treffen ist viel mehr als Networking für professionelle Zwecke und Aufnehmen von Information. DNX, das sind wir! Ob jemand schon ortsunabhängig arbeitet oder es in Zukunft anstrebt. Offene Ohren, offene Herzen, offene Türen!

Samstag : Hauptevent mit Vorträgen

Am Samstag wechseln wir vom Betahaus ins Babylon Kino. Viele der Vorträge sind Erfahrungsberichte.

Hauptevent
Die Bühne im Hauptevent der DNX

Hauptevent am Samstag im Babylon Kino

Die Themen reichen von  über Crowdfunding (Melissa Schumacher & Petra Hess) bis „unterwegs mit Familie“ (Tom Alboth). Brigitte und Ehrenfried sind wieder dabei, Conni Biesalski, die erste deutsche Reisebloggerin, die davon leben konnte, Christian Häfner von Fastbill und Holger Hübner, der das Wacken Open Air gestartet hat, außerdem Tim Chimoy, Sebastian Canaves,und Sabrina Iovino. Zum Schluss präsentieren sich einige, die seit der letzten DNX durchgestartet sind: Jannis Riebschläger, Nima Ashoff, Rohkost1x1.de, Niklas Faralisch und Sarah Lorenz.

Networking-Abend
Eingang zum Bereich "Neue Heimat"

Und Abends zum Networking…

Abends dann zum „Networking“ sind wir in Räumen der Neuen Heimat. Nun, ein Bier und nette Leute, eher in einem halbdunklen Raum eine kleine Party. Natürlich sind solche Treffpunkte essentiell für ein jedes Treffen.

Ich kann auch ein paar Worte mit Marcus reden. Er ist von Angesicht mindestens genauso nett wie auf der Bühne.

Fazit und – das Wichtigste

DNX ist Inspiration pur. Unbedingt eine Fahrt nach Berlin wert! Wenn nicht Berlin sowieso eine Reise wert ist. 😉

Vor allem aber eine Community: Anderswo werden die Reaktionen auf das Ziel, selbständig und ortunabhängig zu arbeiten, ungläubig bis skeptisch ausfallen und mit Kommentaren wie „willst du nicht endlich was gescheites machen?“ garniert werden. Hier sind einfach Menschen, die es tun.

Machen und dein Business aufbauen musst du freilich selbst. Bei aller – von allen respektierten – Notwendigkeit für uns alle, Geld zu verdienen, bleibt gegenseitige Unterstützung mit Ideen, Feedback und Erfahrung jedoch nicht auf der Strecke.

Das Wichtigste ist die Atmosphäre, die du hier ein atmest. Und die du mit nimmst.

Subscribe To Our Newsletter

Join our mailing list to receive the latest news and updates from our team.

You have Successfully Subscribed!